Alzheimer seksmotor – Symptome und Stadien der Möglichkeiten der Potenz Krankheit

0

Alzheimer ist eine Krankheit, die im Laufe der Jahre fortschreitet. Dies führt unweigerlich zu einer vollständigen geistigen und körperlichen Behinderung. Es kann in verschiedene Ausbildungsstufen unterteilt werden. Die am häufigsten verwendete Trennung wird von Barry Reisberga eingeführt, die für eine ungewöhnliche, 7 Stufen suchen.

Ihr wissen ist sowohl für ärzte als auch für Pflegekräfte von Alzheimer-Patienten nützlich. Dies ermöglicht ein besseres Verständnis der Station und ermöglicht es Ihnen, einzelne Aktivitäten in verschiedenen Stadien der Krankheit zu planen.

  • Alzheimer ist keine Demenz
  • Demenz
  • Alzheimer-Krankheit
  • Was ist der Unterschied zwischen Demenz und Alzheimer?
  • Stadien der Alzheimer-Krankheit

Alzheimer ist keine Demenz, Möglichkeiten der Potenz

Alzheimer und Demenz sind Begriffe, die oft Synonym verwendet werden, weil viele Menschen denken, dass Sie dasselbe bedeuten. Tatsächlich sind die Unterschiede zwischen den beiden Krankheiten signifikant, und der Unterschied ist sowohl für die Patienten als auch für Ihre Familienmitglieder oder Betreuer von großer Bedeutung.

Alzheimer und Demenz sind in vielerlei Hinsicht immer noch ein Rätsel. Daher werden diese beiden ähnlichen Krankheiten oft in alltäglichen Gesprächen und im üblichen Sinne miteinander verwechselt.

Inzwischen ist Demenz eine Störung des Gehirns, die die Kommunikation und das tägliche funktionieren beeinflusst, während Alzheimer eine Form der Demenz ist, die in besonderer Weise die Teile des Gehirns beeinflusst, die für die Kontrolle von Gedanken, Gedächtnis und Sprache verantwortlich sind.

Im folgenden sind die seksmotor Besonderheiten von Demenz und Alzheimer:

Demenz ist der Oberbegriff für eine Gruppe von Symptomen, einschließlich Gedanken-und Gedächtnisproblemen. Dies ist ein Begriff, der oft mit einem altersbedingten kognitiven Rückgang in Verbindung gebracht wird. Demenz kann jedoch durch andere Faktoren verursacht werden als die Phenomenome  Alzheimer-Krankheit. Häufige Ursachen für Demenz können zum Beispiel die Huntington -, Parkinson-oder Creutzfeldt-Jakob-Krankheit sein.

Alzheimer-Krankheit Maladie d’Alzheimer

Alzheimer-Krankheit verursacht Demenz gleich 50-70% aller Fälle. Symptome der Alzheimer-Krankheit sind Phenomenome  Denkstörungen, Sprachstörungen, Verlust.

Ärzte verwenden verschiedene Methoden, um die Ursachen von Demenz zu diagnostizieren. Dazu gehören unter anderem Bluttests, eine Beurteilung des psychischen Zustandes oder eine Tomographie des Gehirns.

Im folgenden sind die seksmotor Besonderheiten von Demenz und Alzheimer:Bei der Diagnose von Demenz wird eine Gruppe von Symptomen diagnostiziert. Dies kann mit Halsschmerzen verglichen werden. Wenn wir Halsschmerzen haben, wissen wir nicht immer, was dieses Symptom verursacht. Es kann sein, weil Allergien, Halsentzündungen oder Erkältungen. In ähnlicher Weise, wenn Maladie d’Alzheimer jemand an Demenz leidet, erleben Sie demenzsymptome, ohne zu wissen, was Sie verursacht.

Ein weiterer großer Unterschied daraus Phenomenome  folgt, dass die Alzheimer-Krankheit ist keine Reversible Krankheit. In unserer Zeit und unter dem gegenwärtigen wissenszustand ist diese Krankheit unheilbar.

In der Zwischenzeit können bestimmte Formen von Demenz, wie Sie durch Wechselwirkungen mit Phenomenome  Medikamenten oder Vitaminmangel verursacht werden, reversibel oder vorübergehend sein.

Die Identifizierung der Ursache der Demenz ermöglicht es Ihnen, eine richtig ausgewählte Behandlung und Versorgung auf die Bedürfnisse des Patienten zugeschnitten anzuwenden. Bevor jedoch die richtige Maladie d’Alzheimer Diagnose fällt, ist der beste Ansatz Engagement, Kommunikation und fürsorgliche Pflege.

Denken Sie, dass Gedächtnisprobleme Maladie d’Alzheimer und Verlust die Phenomenome  schwersten Symptome der Alzheimer-Krankheit sind? Aber das ist es nicht. Alzheimer nimmt auch das sehen, hören oder berühren Weg. Alles ist einfacher, Handlungen werden unerreichbar, Schlussfolgerungen ziehen, Angst verursachen.

Was ist der Unterschied zwischen Phenomenome  Demenz und Alzheimer?

Überprüfen Sie, wie es ist

Heute werden auf der Grundlage der Erfahrung kranker Menschen spezielle Werkzeuge und Simulatoren geschaffen, mit denen Sie die Symptome der Krankheit auf Ihrer eigenen Haut fühlen können. Aber auch ohne Sie, mit den im Haus verfügbaren Gegenständen, können Sie versuchen, sich so zu fühlen. Was tun?

  • Für Schuhe die Reiskörner Einfüllen. Und versuchen Sie, durchzukommen. Zieh Einweghandschuhe an. Innerhalb der Hügel Buchweizen. Dann versuchen Sie, das Tablet in eine Box zu übersetzen, die nach Tageszeit und Wochentagen aufgeschlüsselt ist. Verwechsle Sie nicht.
  • Bei der Alzheimer-Krankheit werden die Fingerspitzen ungenau. Immer noch angreifen: Kribbeln, brennen, Unbehagen…
  • Noch alptraumhafte Geräusche und ein unscharfes Bild, ein schmales Bild. Es ist schon schwieriger zu Hause, aber Sie kennen wahrscheinlich dieses Gefühl, wenn quietschende Töne aus dem Mikrofon kommen, wie in einer schulakademie.

Die Geräusche werden Maladie d’Alzheimer unerträglich. Straßenlärm, Familienfeier, mehrere Sprechende Menschen verwandeln sich gleichzeitig in quietschende, schwer erträgliche Töne.

Rollen Sie die Handfläche zu einer Rolle und legen Sie Sie auf das Auge…

Das Sichtfeld des Patienten verengt sich stetig. Mit der Zeit sieht er, wie durch ein Fernglas, dann ein Fernglas. Das Bild wird verschwommen, leicht gelblich, manchmal Grau…

Was ist der Unterschied zwischen Phenomenome  Demenz und Alzheimer?

Denken Sie daran, dass all diese Empfindungen zusammen auftreten müssen, wenn Sie sich wie eine Person mit Alzheimer fühlen.

Stadien der Maladie d’Alzheimer Krankheit-Symptome (Trennung von Barry Reisberg)

Und-Mangel an Krankheitssymptomen

Dies ist ein Stadium, in dem es keine auffälligen Symptome der Krankheit gibt und sowohl im täglichen Leben als auch während der ärztlichen Untersuchung. Daher ist es fast unmöglich zu erkennen.

II-leichte Beeinträchtigung der kognitiven Funktionen

Es wird geschätzt, dass mehr als die Hälfte der Bevölkerung von Menschen über 65 Jahren solche Störungen erfahren. Sie manifestieren sich zum Beispiel durch periodische Gedächtnisstörungen. Ältere Menschen vergessen die Namen der Gegenstände, können sich nicht an die Namen mit solcher Leichtigkeit erinnern, mit der Sie es vor 5-10 Jahren getan haben. Sie neigen dazu, kleine Gegenstände zu verlieren. Sie haben zunehmend Schwierigkeiten, sich zu konzentrieren, das richtige Wort während eines Gesprächs zu finden.

Diese Symptome sind jedoch sehr subtil und können von Außenstehenden oder sogar während einer ärztlichen Untersuchung nicht wahrnehmbar sein.

III-Leichte kognitive Beeinträchtigung

In diesem Stadium sind Gedächtnis-oder Konzentrationsprobleme immer noch subtil, werden aber für andere sichtbar. Am häufigsten unter Verletzungen überwiegen die Probleme mit der Mahnung, sich die entsprechenden Namen von Objekten oder Namen und erschwert die täglichen Handlungen, einen erkennbaren Familienmitglieder oder Freunde, die Probleme mit dem behalten von Namen neu bekannten Personen, Streichung von wertvollen Gegenständen, beeinträchtigte Fähigkeiten zur Planung, Probleme mit der Wiedergabe von gelesenen Inhalten.

Für Menschen, die diese Art von Störung haben und noch beruflich aktiv sind, kann es schwieriger sein, Aufgaben zu erfüllen, die Ihnen bis vor kurzem keine Probleme bereiteten. Wenn Sie sich verbessern, Kompetenzen vertiefen müssen, können sich die Probleme als offensichtlich erweisen.

Menschen mit leichten kognitiven Beeinträchtigungen haben große Konzentrationsprobleme. Sie können auch häufiger Angstzustände erfahren.

Beschwerden können in einer klinischen Studie oder in einem gründlichen medizinischen Interview nachgewiesen werden. Die Prognosen für Menschen mit leichten kognitiven Beeinträchtigungen variieren, aber für einen großen Teil von Ihnen wird es einen deutlichen Rückgang der kognitiven Funktionen geben, und die ersten Symptome der Demenz können nach 3-4 Jahren auftreten. Ja, tatsächlich bestimmt die Dauer dieses Stadiums, bevor es ein sichtbarer Vorbote der nachfolgenden Demenz wird, ungefähr ungefähr 7 Jahre.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein